Moeraki Boulders

26. Dezember 2011

Boulders 2 klein

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wollte ich eigentlich Glenn und Dunedin verlassen und die Ostküste entlang Richtung Norden trampen. “Da er ja eh Urlaub hatte und gern mal wieder raus aus Dunedin wollte”, fuhr mich Glenn schließlich bis zu den Moeraki Boulders. Riesige, fast mannshohe Steinkugeln liegen dort am Strand und ziehen Unmengen an Touristen an. Die Kugeln sind nicht von den Gezeiten bearbeitet und im Laufe der Zeit rundgeschliffen worden, sondern wie Perlen entstanden und gewachsen. Manche sind aufgeplatzt wie ein Ei, andere haben bunte Kalkeinschlüsse, wieder andere stecken noch halb im Boden und werden langsam durch die Gezeiten freigespült.

”Wären doch nur nicht die vielen Touristen!”
(sagt Tourist Vincent mit seiner Kamera in der Hand)

IMG_0480 2 klein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: