Juanita

12. Januar 2012

IMG_1126 2 klein

Eigentlich wollte ich lediglich eine Nacht in Kaikoura verbringen, wurde jedoch von Claudi überredet, am kommenden Wochenende mit auf’s Kaikoura Roots Festival zu gehen. Paule sagte ebenfalls zu, ein Wochenende voller Spaß war somit garantiert.
Um die Tage jedoch nicht mit Warten im Hostel zu verbringen, versuchte ich kurzfristig einen WWOOF-Spot für ein paar Tage zu ergattern und wurde bei Juanita fündig.
Vier Tage jätete ich also Unkraut in ihrem Garten. Sie ist 65, lebt allein außerhalb von Kaikoura, hat eine kleine Töpferei und unterhält drei kleine Bed&Breakfast-Cottages auf ihrem Grundstück.

IMG_1022 2 klein

Mein Aufenthalt dort war ziemlich zwiespältig: ‘Nita war zwar immer freundlich und ich bekam alles, was ich benötigte – sie hatte jedoch auch ihre merkwürdigen Seiten, war manchmal ziemlich abweisend und ich fühlte mich nicht immer sehr willkommen. Abends sitzt sie immer auf ihrer Couch, schaut Tennis und kifft.
Andererseits war ihr Grundstück einfach traumhaft: Großes Haus umgeben von einem riesigen Garten; auf der einen Seite Kaikouras Berge, auf der anderen der Surferbeach direkt hinter’m Gartentürchen. Vier Tage ließ es sich dort durchaus aushalten.

IMG_1057 2 klein

… und ich hatte dort den absolut schönsten Sonnenuntergang meines Lebens – Regenbogen über’m Meer inklusive!

IMG_0992 2 klein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: